Aktuelles

STADTRADELN

Im Zeitraum vom 8. bis 28. Mai radelt Waibstadt für ein gutes Klima.
Machen Sie mit und registrieren Sie sich auf www.stadtradeln.de/waibstadt.


Meldung vom 19. Mai 2022

Grundsteuerreform 2025

Ab dem 1. Juli 2022 müssen die Eigentümerinnen und Eigentümer für ihre Grundstücke (Grundsteuer B) sowie land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) eine Steuererklärung einreichen. Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, eine sogenannte „Feststellungserklärung“ abzugeben. Diese Angaben dienen ab dem Jahr 2025  für die Berechnung der Grundsteuer nach dem so genannten „modifizierten Bodenwertmodell“. Dieses basiert im Wesentlichen auf zwei Werten, der Grundstücksfläche und dem Bodenrichtwert.
Meldung vom 18. Mai 2022

Stadtfest am 23.-24.07.2022

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr endlich wieder unser Stadtfest feiern können. Alle Vereine und Interessenten, die einen Beitrag zum Stadtfest leisten wollen, erinnern wir daran, dass die Teilnehmer-Meldung bis spätestens 30.05.2022 bei Frau Wagenblaß im Rathaus abgegeben werden sollte.

Meldung vom 11. Mai 2022

Metropolregion Rhein-Neckar startet digitale Bürger:innen-Befragung

Die Region Rhein-Neckar noch lebenswerter und attraktiver machen für Einheimische und Gäste. Den CO2-Ausstoß mit cleveren Mobilitätsangeboten für Arbeit und Freizeit dauerhaft verringern. Touristische Wertschöpfung fair gestalten und damit auch den sozialen Zusammenhalt stärken: Diese Visionen sollen durch das Projekt „Das WIR wirkt. Smarte und nachhaltige Metropolregion Rhein-Neckar“ noch stärker forciert werden. 
Meldung vom 21. April 2022

Großes Ehrenamtsprojekt startet: Kleindenkmale sollen im Rhein-Neckar-Kreis erfasst werden

Ein landesweites Projekt kommt in den Rhein-Neckar-Kreis – endlich, müsste man beinahe sagen. Der Auftakt für die Erfassung der Kleindenkmale war eigentlich schon für 2019 ins Auge gefasst, der Projektstart musste dann aber, nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie, einige Male verschoben werden. Aber jetzt gaben Landrat Stefan Dallinger und Martina Blaschka, die Koordinatorin des Landesamts für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, in Ladenburg bei den drei Sühnekreuzen den Startschuss.
Meldung vom 09. Dezember 2021

Pflegestützpunkt Rhein-Neckar-Kreis​

Es kann schneller kommen, als man denkt. Schlaganfall, Unfall, schwere Erkrankung, fortschreitender Unterstützungsbedarf und vieles mehr können den Lebensalltag – unabhängig vom Lebensalter – erheblich verändern. Als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Pflege hat der Rhein-Neckar-Kreis einen Pflegestützpunkt eingerichtet, der die gesetzliche Aufgabe der Pflegeberatung wahrnimmt. Fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten unter Wahrung des Datenschutzes unabhängig, kostenfrei und umfassend. Bei Bedarf werden die notwendigen Hilfen organisiert und umfangreiche Hilfenetzwerke koordiniert. Eine Beratung kann auch bereits vor einem Pflege- oder Betreuungsbedarf, z.B. bei beginnender Demenz oder bei Fragen zu hauswirtschaftlicher Versorgung und anderen Hilfen in Anspruch genommen werden.Träger des Pflegestützpunktes sind der Landkreis und die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen.